Warum Amerikaner in Polen mit ihren Witzen aufpassen müssen

Mai 31, 2011

After I came to the US I saw a book with Polish and other ethnic jokes. (…) I took the book and as I looked through Polish, Irish, and Jewish jokes, I was stunned! The so-called „Polish jokes“ were exactly like the policemen jokes we had laughed at in Poland!

— Baba Jaga Corner, „Political Jokes in Poland versus Polish Jokes in America“

Die Wirklichkeit zwingt uns ein anderes Thema als geplant auf: US-Präsident Barack Obama war zu Besuch in Polen. Er wird dort hoffentlich mit den Witzen aufgepasst haben, damit ihm nicht so etwas herausrutscht:

Heard about the Polish hockey team? They all drowned during spring training.

(Wir reden hier natürlich von echtem Hockey.)

Moment, werden einige interessierte Leser jetzt sagen, den Witz kenne ich doch … tatsächlich sind Polish jokes das amerikanische Gegenstück zu den Ostfriesenwitzen in Deutschland, nur mit dem Vorteil, dass Polen von den USA aus sehr viel weiter weg ist. Niemand scheint sicher zu wissen, warum ausgerechnet die Polen daran glauben müssen. Wie auch immer: Man findet die üblichen Standardwitze wie den mit der Glühbirne.

Interessant ist im Zusammenhang mit der Reise, dass vor einigen Jahren das polnische Außenministerium Berichte zurückweisen musste, Außenminister Radek Sikorski habe folgenden Witz über Obama gemacht:

Have you heard that Obama may have a Polish connection? His grandfather ate a Polish missionary.

Das ist noch nicht einmal lustig. Wenn schon Kannibalen-Witze, dann lieber der Klassiker:

Two cannibals are eating a clown. One says to the other, „Does this taste funny to you?“

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: