Warum Amerikanern ständig lustige Dinge auf dem Weg irgendwohin passieren

September 12, 2012

Weil The Avengers bald auf DVD herauskommt, ein kurzer Ausflug ins Marvel-Universum. Unter den Extras auf der Blu-ray von Captain America: The First Avenger findet sich ein Kurzfilm [YouTube] über Agent Phil Coulson mit dem Titel:

Something Funny Happened on the Way to Thor’s Hammer

Wir erinnern uns: Die Ankunft von Thor auf der Erde wurde von seinem Hammer Mjolnir angedeutet, den SHIELD in der Wüste von New Mexico fand. Coulson wurde dorthin geschickt und der Kurzfilm zeigt eine Episode auf seiner Autofahrt.

Worum es uns aber eigentlich geht, ist die Überschrift. Diese Konstruktion findet man auf Englisch ständig. Da wäre ein Satz im Vorwort von Arthur C. Clarkes Roman Rama II. Nachdem er von seinem Widerwillen schreibt, mit einem Co-Autor zu arbeiten, erklärt er:

Well, a funny thing happened on the way to the word processor.

Tatsächlich schrieb Clarke dann das Buch zusammen mit Gentry Lee. Mehr als die Einleitung muss man allerdings nicht zu lesen, die Fortsetzung kommt nicht ansatzweise an den ersten Teil heran.

Wir finden die Konstruktion auch in Überschriften wie „A funny thing happened on the way to the Herman Cain lynching“. Die Mondlandungs-Verschwörungstheoretiker haben eine „Dokumentation“ mit dem Titel A Funny Thing Happened on the Way to the Moon veröffentlicht. In der (fürchterlichen) US-Version von Being Human gibt es eine Episode namens „A Funny Thing Happened on the Way to Me Killing You“ und bei The Fresh Prince of Bel-Air finden wir „A Funny Thing Happened on the Way to the Forum“.

Dieser Titel nun verweist auf eine einflussreiche Verwendung in einem Broadway-Musical von Stephen Sondheim mit mit dem gleichen Titel, das 1962 uraufgeführt und vier Jahre später verfilmt wurde. Aus A Funny Thing Happened on the Way to the Forum machten die Übersetzer in ihrer Weisheit Toll trieben es die alten Römer.

Der Spruch ist allerdings als erster Satz von Witzen noch älter. Er soll seinen Ursprung im Vaudeville-Unterhaltungstheater um die vorherige Jahrhundertwende haben. Eine harte Quelle dafür konnte dieser Autor nicht finden. Aber dazu würde passen, dass es als Klischee gilt, einen Witz so anzufangen.

Auch die The Avengers-Blu-ray soll übrigens ein Kurzfilm enthalten: Item 47. Wann der Director’s Cut des Hauptfilms erscheint — wir reden hier schließlich von dem Buffy-Schöpfer Joss Whedon — ist leider unklar.

%d Bloggern gefällt das: