Warum in diesem Blog kein Eintrag zu Dating stehen wird

Oktober 1, 2011

In unregelmäßigen Abständen wird dieser Autor darum gebeten, einen Eintrag zum dating zu schreiben, also zu der Art, wie romantisch veranlagte Angelsachsen zusammenkommen. Manchmal geht es darum, einen Film zu verstehen („Ist es wahr, dass Amerikanerinnen beim ersten Mal keine Jungs töten dürfen?“), und manchmal kann man zwischen den Zeilen ein gewisses, nun, dringendes Interesse herauslesen. Das ist süß und gut für die Völkerverständigung und aus eigener Erfahrung kann dieser Autor binationale Beziehungen nur empfehlen.

Aber in diesem Blog wird er das Thema nicht aufgreifen.

Das mag seltsam erscheinen, denn dieser Autor ist schließlich per Definition der erfolgreichste Werber seiner Generation: Schließlich hat die Schönste Germanin ihn gewählt. Aber sie ist halt die Schönste Germanin, nicht die schönste Amerikanerin. Dieser Autor ist nie mit Landsfrauen ausgegangen und kann schon deswegen nicht sagen, wie sie ticken.

Der andere wichtige Begriff im vergangenen Absatz ist „Generation“. Dieser Autor hat inzwischen ein Alter erreicht, wo er sich beim Anblick von Teenagern fragt, ob für seine Kinder eine Militärakademie nicht die gnädigere Wahl wäre. Zu seiner Zeit wartete man noch neben dem Telefon (das durch ein Kabel an der Wand befestigt war, über eine Wählscheibe bedient wurde und nur einen einzigen, festen Klingelton hatte) und hob zwischendurch den Hören ab um sicherzustellen, dass es nicht kaputt war. Das scheint heute anders zu sein. Nur wie?

Sprich, dieser Autor hat keine Ahnung von dem Thema und realistisch keinen Weg, um sich das Wissen anzueignen. Ihm bleibt nur eine Sache: Viel Glück zu wünschen.

%d Bloggern gefällt das: