Zu Dan Browns Roman „The Lost Symbol“

September 15, 2009

Wie der interessierte Leser mitbekommen haben wird, hat Dan Brown seinen neuen Roman The Lost Symbol veröffentlicht. Ohne groß den Inhalt zu verraten – dieser Autor ist ohnehin erst auf Seite 84 – können wir sagen, dass die Handlung sehr viel mit dem Kapitol in Washington zu tun hat, dem Sitz des Kongresses, und den Freimaurern. Wie bei The Da Vinci Code fragt man sich, was von Browns Angaben wirklich wahr ist und was „fiktive Fakten“ sind.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Betroffenen sich wehren und im Internet Korrektur-Listen zusammengetragen werden. Daher werden wir in diesem Blog nicht groß auf das Buch eingehen.

Nur soviel für die Frühleser: Der Architekt des Kapitols führt eine Liste mit Kunstwerken und ihrer Geschichte sowie Einzelheiten zu Räumen wie die Rotunde. Leser des Romans werden mit Interesse bemerken, was da nicht beschrieben ist.

Und was ist mit den Freimaurern? Da gibt es schon die ersten Kommentare zu Browns Darstellung. Und einige Dinge, sind, nun, kaum zu übersehen.

[Korrektur 16. Sep 2009: Der Titel heißt The Lost Symbol, zuerst gesehen von KI, vielen Dank]

%d Bloggern gefällt das: