Eine Einführung in die Verwendung von Tierkot in der englischen Sprache

März 24, 2009

In einem der zukünftigen Einträge wird von Fledermauskacke die Rede sein (unter anderem). Beim Schreiben ist diesem Autor eingefallen, dass der interessierte Leser sich nicht vielleicht bewusst ist, wie viele Funktionen Tierkot im Englischen hat. In der Schule wird das Thema ja eher dem Selbststudium überlassen. Dabei kann eine Verwechselung von, sagen wir mal, Fledermauskot und Affenkot fürchterliche Folgen haben.

Nicht-Angelsachsen kennen wohl am ehesten bullshit – Blödsinn, Quatsch. Wie die anderen Begriffe in diesem Text wird es auch gerne auseinander geschrieben. Entsprechend gibt es auch B.S. als Abkürzung.

So gut wie identisch damit ist horseshit, was etwas seltener verwendet wird. Dazu gibt es eine alliterative Erweiterung: happy horseshit, was eher gesprochenen Blödsinn bezeichnet. Das nützliche, wenn auch etwas überdrehte Urban Dictionary benutzt folgendes Beispiel (März 2006):

President [George W.] Bush informed the nation that America was on course to achieve its objectives in Iraq, though most of the viewing public assumed the statement was happy horseshit.

Was aber, wenn der Quatsch so ein dummer Unfug ist, dass er den Title Bullshit nicht verdient? Dann spricht man von chickenshit. Der Begriff soll auf die Bürokratie während des Zweiten Weltkriegs zurückgehen:

Chickenshit is so called — instead of horse — or bull — or elephant shit — because it is small-minded and ignoble and takes the trivial seriously. Chickenshit can be recognized instantly because it never has anything to do with winning the war.

(Von Elefantenkot hat dieser Autor noch nie etwas gehört.)

Jetzt wird es kompliziert. Die umgangssprachliche Bedeutung von chicken als „feige“ (Adjektiv) oder „Feigling“ hat auf chickenshit übergegriffen. Als der Republikaner John Boehner den jetzigen Präsidenten Barack Obama vor der Wahl dafür kritisierte, als Senator ständig mit „Anwesend“ gestimmt zu haben statt eine Entscheidung zu treffen, sagte er zu den bunten Wahlknöpfen:

Green means „yes,“ red means „no,“ and yellow means you’re a chicken shit. And the last thing we need in the White House, in the oval office, behind that big desk, is some chicken who wants to push this yellow button.

Man bemerke, dass chickenshit in dieser Form plötzlich zählbar geworden ist. Zusammengefasst gilt bei Hühnerkacke: Regeln sind blödsinnig, Menschen sind feige.

Bleiben wir bei Vögeln. Adlerscheiße wird als Teil eines feststehenden Ausdrucks benutzt: the eagle shits today heißt für Staatsbedienstete, dass heute Zahltag ist. Hintergrund ist natürlich der Adler als Wappentier der USA, weswegen man den Spruch theoretisch auch in Deutschland benutzen könnte.

Was fliegt sonst noch? Fledermäuse eben. Batshit treibt Leute zum Wahnsinn, weswegen wir in besagtem Eintrag von jemanden hören werden, der batshit crazy ist.

Apeshit hat dagegen mit Wut zu tun – to go apeshit heißt „austicken“. Der interessierte Leser denkt sofort an Buffy Staffel 6, als Willow den Tod ihrer Freundin Tara rächt:

All of this hits a boiling point when Warren tries to kill Buffy with a gun, but instead kills Tara. Willow being a powerful witch now, goes ape shit and finds Warren. She tortures him for a while before ripping his skin off and then incinerating him.

Und zuletzt noch ein Bild, das zwar selten ist, dieser Autor aber einfach wunderbar findet. Es geht um die Frage, wie tief man sinken kann. Da kommt einem sofort Walkot in den Sinn, das bis auf den Boden des Ozeans fällt. Daher kommt die Beleidigung lower than whaleshit. Es kann auch für die Stimmung benutzt werden.

Soviel dazu. Dieser Autor geht jetzt mit Kind Nummer Zwei Lesestunde machen – vielleicht etwas kulturell Wertvolles, aber passendes wie die Geschichte Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat.

%d Bloggern gefällt das: