Thunk: Von Buffy die Vampirjägerin zu Claudia von den Ärzten

März 9, 2009

Der interessierte Leser wird in Buffy Heft 23 eine seltsame Verbform bemerkt haben.

Die Situation: Unsere Heldin reist mit Andrew nach Italien. Sie benutzen dabei ein Flugzeug, einen Zug und ein Auto (eine Anspielung auf den Film Planes, Trains & Automobiles, was Deutsche nicht erkannt haben dürften, weil der Titel als Ein Ticket für Zwei übersetzt wurde). Unterwegs textet er sie etwa so zu, wie dieser Autor die Schönste Germanin: Mit Anspielungen auf Battlestar Galactica, Dungeons & Dragons, Terminator, missverstandenen Schlümpfen und der dringenden Frage, wer im Duell gewinnen würde, Superman oder ein Jedi-Ritter.

Schließlich spricht er James Bond an, und Buffy, die schon glasige Augen hat, ruft Stop! – denn mit Daniel Craig haben sie tatsächlich etwas gemeinsam. Das findet Buffy faszinierend (Hervorhebung hinzugefügt):

Who’d have thunk?

Eigentlich gehört hier natürlich thought hin. Thunk ist ein spaßiges past participle von think, gebildet nach dem Muster von to sink oder to drink:

sink, sank, sunk
drink, drank, drunk
think, (thank), thunk

Thank gibt es dabei nicht, wohl weil es mit dem to thank von „bedanken“ verwechselt werden könnte. Who would have thunk ist fast so etwas wie eine feste Redewendung.

Wer etwas älter ist und ein so seltsam organisiertes Gedächtnis hat wie dieser Autor, wird jetzt an Schäferhunde denken. Denn in den 80er Jahren führte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) einen hysterischen (und kontraproduktiven) Feldzug gegen Die Ärzte, unter anderem wegen der zoophilen Neigungen einer gewissen Claudia. Bei einem Live-Auftritt 1988 in Kleve schlug die Gruppe mit der Einleitung zu dem Lied „Claudia III“ zurück:

Und diese Bundesprüfstelle
Die hat sich gedenkt
Wir zeigen Claudia
Einmal wo der Hammer hängt

Da es mit Orgien im Bunker der BPjM weitergeht, brechen wir an dieser Stelle ab. „Gedenkt“ ist nicht so schön, weil es „gedenken“ als eigenes Verb gibt. Aber immerhin findet man eine direkte Übersetzung. Wir werden sehen, ob das in der deutschen Ausgabe von Buffy berücksichtigt wird. Gedenket der Sprachebene!

%d Bloggern gefällt das: