ZEUGS: Ayn Rand vs Obama, xkcd und Holzhütten in Alaska

März 3, 2009

Einige interessierte Leser haben mit Entsetzen auf die Vorstellung reagiert, dass es viele lange ZEUGS-Einträge geben wird. Ihnen wären häufigere, kleinere Texte lieber. Gut, wir probieren das aus und führen erstmal eine Grenze von fünf Punkten ein. Fünf, weil das die Zahl der Scoobies ist – Buffy, Xander, Willow und Giles – plus Spike für die Schönste Germanin.

  • Zu Ayn Rand: Inzwischen können wir etwas genauer sagen, wie viel besser sich Atlas Shrugged unter der neuen Regierung verkauft: In den ersten sieben Wochen des Jahres drei Mal so gut wie im Vorjahreszeitraum. The Economist hat sogar eine Grafik veröffentlicht, die zeigt, wie sich der Absatz mit der Nachrichtenlage ändert: Immer wenn es ein Finanzrettungspaket gibt, springen die Verkaufszahlen in die Höhe. Kurzeitig verkaufte sich der Roman besser als The Audacity of Hope von einem gewissen Barack Obama.
  • Zu schwierigen Teilen der Sprache: Offenbar gehört das Webcomic xkcd zu den großen Favoriten der interessierten Leser. HUJ zum Beispiel weist auf einen Strip zu affect/effect hin. Darin ist auch ein Hinweis auf Grammar Nazis enthalten.
  • Zu Fluchen im US-Fernsehen: Der interessierte Leser KK weist auf ein Graf-Zahl-Video hin, bei dem das Wort count durch ein Piepsen überlagert wird. Große Erheiterung!
  • Zum Energieverbrauch, während wir bei Filmen sind: Von JR kommt ein Link zu einer Parodie-Werbung für „saubere Energie“ aus Kohle (clean coal) von den Coen-Brüdern.
  • Zur Häuserdämmung: Man kann natürlich auch ganz anders mit Holz bauen, eine richtige Blockhütte zum Beispiel. Wer besonders spaßig drauf ist, kann es in Alaska selbst machen. Mit Hundefotos!
%d Bloggern gefällt das: