META: Blogpause bis zum 3. Februar 2009

Januar 21, 2009

Im Moment laufen viele Leute herum und tun so, als ob die Vereidigung des ersten schwarzen Präsidenten der USA das wichtigste Ereignis dieser Tage gewesen wäre. Silly people! Der wahrhaft historische Moment war am Sonntag, als die Arizona Cardinals in den Superbowl eingezogen sind. Die Cards! Im Superbowl!

Das ist natürlich aufregend, so aufregend, dass ich bis

Dienstag, dem 3. Februar 2009

und damit nach dem wichtigsten Sportereignis des Jahres eine Blogpause einlege. In dieser Zeit werde ich mich um den Haufen von E-Mails kümmern, der sich schneller ansammelt als Stofftiere auf dem Bett von Kind Nummer Eins (Rückstände bei E-Mails werden in der Familie langsam ein Problem, weil auch die Schönste Germanin in die Presse geraten ist).

Das nächste Thema wird Ayn Rand sein, denn in mehreren konservativen amerikanischen Blogs war angesichts der gigantischen Konjunkturprogramme in den vergangenen Wochen von going John Galt die Rede. Da soll sich der deutsche Leser nicht fragen müssen, wer ist John Galt?

(Okay, der war schlecht. Warum, erklären wir dann.)

Übrigens habe ich nicht den Goldenen Prometheus gewonnen, sondern Jens Weinreich. Das geht völlig in Ordnung, vor allem, weil ich trotzdem ein gutes Essen bekommen und nette Leute kennengelernt haben. Danke nochmal für die Nominierung!

%d Bloggern gefällt das: