Freitagabend, die TV-Sendezeit des Todes

November 21, 2008

Dollhouse [YouTube], die neue Serie des Buffy-Schöpfers Joss Whedon, hat von Fox den Sendeplatz am Freitagabend zugewiesen bekommen. Damit ist sie jetzt schon fast sicher zum Tode verurteilt: Dieser time slot ist das Hospiz des amerikanischen Fernsehens.

Die Liste von Sendungen, die im Friday night death slot starben, ist lang: Star Trek, Star Trek: Enterprise, Malcolm in the Middle, The A-Team, Dark Angel und Firefly zum Beispiel (letzteres war auch von Whedon und wurde von Fox brutal abgeschoben, was dem Sender einen gewissen Ruf eingebracht hat). Früher war das nicht so, da haben Amerikaner auch am Freitagabend vor der Glotze gesessen, und ganz früher sogar am Samstagabend. Inzwischen sind diese Zeiten für die TV-Macher verloren.

Es gibt auch Sendungen, die am Freitag Fuß fassten – Battlestar Galactica, Miami Vice, Dallas, X-Files zum Beispiel. Auffällig ist aber, dass sie bei dem kleinsten Zeichen von Erfolg so schnell wie möglich auf andere Sendeplätze verlegt wurden.

Dollhouse hatte eine Reihe von anderen Problemen. Da jetzt noch der Horror-Sendeplatz am Freitagabend dazu kommen, wundert es nicht, dass schon Nachrufe geschrieben werden, bevor die Serie angelaufen ist, und dass es bereits eine Rettet- Dollhouse-Bewegung gibt. Good luck with that, möchte man da sagen: Die Premiere ist am Freitag, dem 13. Februar 2009.

[Korrigiert 1. Feb 2009: Premiere ist im Februar, nicht im Januar. Zuerst gesehen von SB, vielen Dank]

%d Bloggern gefällt das: