Tube Socks (mit Britney und Bündchen)

Juli 19, 2008

Für unser heutiges Thema nehmen wir, auch wenn es diesem Autor schwer fällt, ein Bild [JPG] von Britney Spears als Ausgangspunkt. Nein, nicht das Bild, sondern eins, auf dem sie noch Haare hat, und zu einem Cowboyhut und einem roten Etwas kniehohe, weiße Socken mit Streifen trägt. Lassen wir dieses Mode-Medley einen Moment auf uns wirken …

… und konzentrieren uns dann auf die Socken. Frau Spears ist zwar in etwa so typisch für die USA wie Lady Bitch Ray für Deutschland, aber auch normale Amerikaner sieht man in solchen Socken, besonders beim Sport [JPG]. Die meisten Deutschen dürften sie als Minimalbekleidung [JPG] der Red Hot Chili Peppers kennen.

Es handelt sich dabei um tube socks, so genannt weil sie keine Hacke haben und damit röhrenförmig sind. Der Laden Skatersocks fasst ihre Geschichte so zusammen:

Striped tube socks became popular in America around the late 1960’s. […] Everyone around America had them on. It was part of our childhood. Skating around town with our tubes on. They kicked rocks in the 80’s and disappeared into the 90’s.

(Man beachte die Greetings from Germany aus Bad Homburg)

Angeblich sind sie also nicht mehr angesagt. Nun hat dieser Autor ein Alter erreicht, in dem er nicht nur nicht weiß, was in oder out ist, sondern auch weiß, dass er das nicht weiß. Ohnehin sind die USA zu groß, um so etwas allgemein sagen zu können – der Unterschied zwischen den Küsten selbst bei Geschäftskleidung ist legendär.

Halten wir daher fast, dass es 2003 zumindest regional eine Tube Sock Welle gab:

„It’s an expression of your individuality and personality,“ says Teandra Howard, 17, of Kansas City, Mo., who endorsed the sock trend when it began at the start of the summer. „I saw them in hip-hop videos, but when I visited St. Louis, everyone was wearing them,“ she says.

Neben Teenagern, die sich als Zeichen ihrer Individualität so kleiden wie alle anderen Teenager, finden wir einen Bericht aus CosmoGirl, der auf eine gewisse Ablehnung schließen lässt:

Believe it or not, I get not-so-positive feedback about my socks. I hear a lot of, „Wow totally 80’s,“ or „Old school,“ or even, „What are you wearing?“ Harsh, huh?!

Das scheint nicht die vorherrschende Reaktion bei der Brasilianerin Gisele Bündchen [YouTube] zu sein, aber vermutlich kann sie alles tragen, im Gegensatz zu Frau Spears.

Gibt es irgendeinen objektiven Vorteil von Tube Socks, außer dass man sich nicht um die Hacke kümmern muss? Der Kleidungshersteller American Apparel will uns einreden, dass sie bei Frauen besondere Gefühle [JPG] auslösen. Das kann dieser Autor nicht bestätigen, denn die Schönste Germanin würde sich nicht einmal tot über den Zaun hängend in weißen Socken erwischen lassen.

Er selbst hat auch einige Paare, die er zum Sport anzieht (sprich, sie führen ein ruhiges Leben in der Sockenkiste). Und da muss er sagen: Es gibt einfach nichts bequemeres.

[Nach einem Vorschlag von MLJ, vielen Dank]

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: