Kurz erklärt: John Hancocks Unterschrift

Juni 17, 2008

Die Schönste Germanin ist ein Will-Smith-Fan und freut sich deswegen riesig auf Hancock. Amerikaner als solches verbinden mit dem Namen allerdings nicht zuerst einen Anti-Superhelden, sondern John Hancock (1737-1793) aus Massachusetts, einen ganz normalen Helden der Amerikanischen Revolution.

Hancock ist besonders berühmt für seine Unterschrift. Seine Signatur war nicht nur die Erste auf der Unabhängigkeitserklärung, er setzte sie auch feist und fett [JPG] so richtig unübersehbar in großen Buchstaben in die Mitte. Der (wohl falschen) Legende nach soll er das gemacht haben, damit der am Grauen Star erkrankte britische König George III. sie auch ohne Brille lesen konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Engländer schon lange ein Kopfgeld auf Hancock ausgesetzt.

Daher kommt auch der Spruch put your John Hancock here wenn man jemanden bittet, einen Vertrag zu unterschreiben.

%d Bloggern gefällt das: