Etwas Hintergrund zu Clintons „Drei-Uhr-Morgens“-Werbespot

April 23, 2008

Der interessierte Leser KV weist völlig zurecht darauf hin, dass wir Hintergrund zu Hillary Clintons „Drei-Uhr-Morgens“-Wahlspot [YouTube] hätten liefern sollen, schon allein weil er endlose Parodien [YouTube] hervorgebracht hat.

Halten wir zuerst für zukünftige Lesergenerationen fest, wie der Text des Spots mit dem formellen Namen Children lautet, den Clinton 2008 während ihres Vorwahl-Duells gegen Barack Obama senden ließ (Hervorhebung hinzugefügt):

It’s three a.m., and your children are safe and asleep. But there’s a phone in the White House, and it’s ringing. Something’s happening in the world. Your vote will decide who answers that call. Whether it’s someone who already knows the world’s leaders, knows the military — someone tested and ready to lead in a dangerous world. It’s 3 a.m. and your children are safe and asleep. Who do you want answering the phone?

[Grammatik-Freaks werden beim letzten Satz entsetzt aufspringen – das muss doch Whom do you want answering the phone heißen, weil Objekt und so! Schon, aber whom gehört zu den Konstrukten im Englischen, die keine langfristen Pläne machen sollten. Aus der gesprochenen Sprache ist es praktisch verschwunden. In diesem Spot würde es viel zu formell wirken – und die Antwort wäre sofort: Not an English teacher!]

Die beiden Passagen mit der Uhrzeit und den Kindern, die um drei Uhr Morgens süß schlafen, erinnern Amerikaner sofort an einen öffentlichen Hinweis im Fernsehen – eine public service announcement, so etwas wie „Beer Bad“ – der jahrzehntelang vor den Spätnachrichten lief:

It’s ten p.m. Do you know where your children are?

Oft wurde der Spruch von Prominenten [YouTube] vorgetragen. Er entwickelte ein Eigenleben und wurde seinerseits endlos parodiert, wie der interessierte Leser sich durch Google selbst überzeugen kann. In dem Spot ist die Verbindung klar: Die Eltern haben alles richtig gemacht, denn die Blagen sind zu Hause im Bett, wo sie hingehören (mehr noch, sie schlafen sogar, was zumindest bei Kind Nummer Zwei einem kleineren Wunder gleichkommen würde).

Wer sich selbst davon überzeugen will, wer Morgens um drei im Weißen Haus ans Telefon geht: Die Nummer lautet 202 456 1111, und bei sechs Stunden Zeitunterschied von Deutschland aus muss man um 9.00 Uhr MEZ anrufen. Allerdings kann das angeblich frustrierend sein

%d Bloggern gefällt das: