Die Sache mit den “zwei Matratzen”

März 11, 2007

In der Buffy-Folge “Something Blue” (Season 4, Episode 9) geht es Willow gar nicht gut. Oz, der kurz zuvor mit ihr Schluss gemacht und Sunnydale verlassen hat, hat sich seine Sachen nachschicken lassen. In einer Szene steht sie in seinem ausgeräumten Zimmer und starrt ungläubig auf die leeren Bücherregale, die kahlen Wände, die achtlos verschobenen zwei Matratzen des Einzelbettes. In ihren Augen sieht man, wie sie von der Verzweiflung überwältigt wird und man ahnt –

Moment mal. Warum hat Oz zwei Matratzen?

In den USA wird sehr häufig neben der eigentlichen Matratze (mattress) eine zusätzliche, getrennte Lage mit Metallfedern (box spring oder foundation) benutzt. Von der Funktion her entspricht sie dem Lattenrost: Druck auf und Stöße gegen die Matratze (und aus Rücksicht auf Willow wollen wir nicht darauf eingehen, was für Stöße das sein können) werden an die Box weitergegeben, was die Lebensdauer der Matratze erhöht. Zudem macht die Box das Bett höher, was besonders ältere Menschen schätzen. Der Bettrahmen selbst besteht dann nur noch aus vier zusammengeschweißten Metallstangen auf Rädern.

Von außen her sieht die Box Spring aus wie eine zweite Matratze, weswegen Deutsche schon mal an Prinzessinnen und Erbsen denken. Über Märchen sprechen wir allerdings erst in einer der nächsten Folgen.

About these ads
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.104 Followern an

%d Bloggern gefällt das: