Kurz erklärt: Butter

November 1, 2006

Butter ist in den USA, wenn nichts anderes auf der Packung steht, gesalzen. Ungesalzene Butter kriegt man (inzwischen) zwar in den meisten Supermärkten, sie ist aber teurer. Das ist wichtig, wenn man die Schönste Germanin ist und für die neuen US-Verwandten einen echten deutschen Marmorkuchen backen will und der amerikanische Gatte, also dieser Autor, mal wieder nicht mitgedacht hat. Marmorkuchen mit Salzbutter schmeckt übrigens irgendwie afrikanisch.

Die Salzbutter erklärt auch das schon beschriebene Fehlen der germanischen Zwangshandlung, auf jede Scheibe Brot sofort Butter oder Margarine zu schmieren: Einige Dinge wie Honig schmecken einfach komisch mit Salzbutter. Allgemein essen die Amerikaner ohnehin immer weniger Butter.

Wie haben die Verwandten den afrikanischen echt-deutschen Marmorkuchen aufgenommen? Sie habe ihn gelobt, natürlich. Richtig begeistert waren sie allerdings ein Jahr später, als es die Version mit unsalted butter gab…

%d Bloggern gefällt das: