Was haben die mit East Virginia gemacht?

August 31, 2006

Erdkunde in den USA macht keinen Spaß: Entweder sind die Namen unmöglich zu buchstabieren („Massachusetts“, „Mississippi“), werden völlig anders ausgesprochen, als man erwartet („Arkansas“, „Chicago“), oder sind so banal, dass man Kopfschmerzen bekommt („Rio Grande“). Und dann sind da noch die Details, die zur Falle werden können. Es gibt zum Beispiel North und South Dakota sowie North und South Carolina, aber nur West Virginia und Virginia – ein East Virginia sucht man vergeblich.

Das hindert die Einheimischen natürlich nicht daran, damit Touristen in den April zu schicken. Da wir das nicht wollen, hier die kurze Erklärung:

Carolina wurde noch während der Kolonialzeit in zwei Hälften getrennt, und North und South Dakota entstanden kurz vor Ende des 19. Jahrhunderts zur gleichen Zeit aus demselben Territorium. Keiner dieser Bundesstaaten ist also wirklich älter als sein Zwilling. Die Abspaltung von West Virginia geschah dagegen im Streit während des Bürgerkrieges – West Virginia ging an den Norden, Virginia blieb beim Süden – und so dachte man in „Rest“-Virginia überhaupt nicht daran, seinen Namen zu ändern. Verrecken sollten die Spalter!

Es hätte schlimmer kommen können. Die ursprüngliche Kolonie Virginia war groß und aus ihr sind mehrere Bundesstaaten hervorgegangen, darunter auch das heutige Kentucky, das kurz nach der Revolution seinen eigenen Weg ging. Eigentlich hätte das besser „West Virginia“ heißen können. Dann hätten wir mit dem heutigen West Virginia ein Problem gehabt – „Middle Virginia“ and „Almost-West Virginia“ hören sich nicht gut an. „North Virginia“ würde gehen, aber nur auf Kosten der Frage, wo jetzt bitte „South Virginia“ geblieben ist?

Eigentlich dürfte das alles für Deutsche überhaupt kein Problem sein, denn niemand hierzulande stört sich daran, dass es zwar eine „Ostsee“ gibt, die dazugehörige „Westsee“ aber „Nordsee“ heißt – so etwas fällt nur Kindern, Betrunkenen und Ausländern auf. Leider kann man sich damit nicht bei Amerikanern für das „East Virginia“ rächen: Für sie ist die Ostsee the Baltic.

%d Bloggern gefällt das: