ZEUGS: Die Mörderin von Oz, teuere Wahlen und verlorene Buchstaben

Februar 16, 2013

Dieser Autor war in der vergangenen Woche mit anderen Dingen beschäftigt, daher heute nur ein vergleichsweise kurzer ZEUGS-Eintrag.

  • Zu Kansas City, gleich beiden: In einem Bericht über Google Fiber muss erklärt werden, um welche Stadt es geht (Hervorhebung hinzugefügt):

    But Google hid its excitement, shooing away most national media and insisting, again, that its investment to make the Kansas Cities (Kansas and Missouri) the first fiber-wired zone in the country represented nothing more than an experiment rather than a massive business opportunity to build the future of connectivity.

    Das Symbol für Google Fiber scheint ein Hase zu sein, was die Frage nach dem Igel aufwirft.

  • Zum Steuersystem und die entsprechende Hoheit der Bundesstaaten, während wir bei Kansas sind: Dort will der Gouverneur die Einkommensteuer abschaffen.
  • Zum Wizard of Oz, damit wir nicht mehr in Kansas sein müssen: Eine berühmte Zusammenfassung, die wir im Hauptartikel vergessen hatten:

    Transported to a surreal landscape, a young girl kills the first person she meets and then teams up with three strangers to kill again.

    Der verlinkte Artikel hat weitere Beispiele für richtige, aber irreführende Zusammenfassungen. Die von Escape From New York ist eine der besseren.

  • Zu Thanksgiving: Das Wirtschaftsmagazin Forbes erklärt, dass die ersten Siedler eigentlich Sozialisten waren, nicht Kapitalisten.
  • Zu den Kosten der Präsidentschaftswahl: Wenn man die Wirtschaftskraft der USA berücksichtigt, war die jüngste Wahl nicht mal ansatzweise die teuerste:

    That would be the campaign of 1896, by almost a factor of five. (…) There was remarkably more campaign spending in 1896 than in the next four priciest elections combined.

    Der Republikaner William McKinley gewann die Wahl.

  • Zu Plain English: Der Guardian stellt eine Grafik vor, die zeigt, wie das sprachliche Niveau der Rede zur Lage der Nation in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter gefallen ist. An James Madison in 1815 kommt niemand heran; George W. Bush schaffte 2005 immerhin ein kleines Zwischenhoch. Der Trend bleibt allerdings ungebrochen.
  • Zu Buchstaben, während wir bei Sprache sind: Zwölf Buchstaben, die es nicht ins englische Alphabet geschafft haben.

    Have you ever seen a place that calls itself “ye olde whatever”? As it happens, that’s not a “y”, or, at least, it wasn’t supposed to be. Originally, it was an entirely different letter called thorn, which derived from the Old English runic alphabet, Futhark.

    Was vielleicht das Unverständnis von Angelsachsen erklärt, warum die Deutschen noch an diesem komischen “ß” festhalten.

About these ads
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.143 Followern an

%d Bloggern gefällt das: